Mein Jahreskalender

21.09.
Herbst-Tagundnachtgleiche/Mabon


Gleichgewicht zwischen Tag und Nacht, Geburt und Tod, Licht und Dunkelheit ist wieder hergestellt.
Das Symbol für diesen Sabbat ist daher auch die Waage, ein Zeichen für Ausgeglichenheit.
Von nun an werden die Tage kürzer und in der Mythologie steigt die Göttin nun in die Unterwelt herab um sich um die Seelen der Verstorbenen zu kümmern.

Zur Begrüßung der dunklen Zeit haben die Bäume ihr schönstes Kleid angelegt.
Es ist Zeit, um sich für die Gaben bei "Mutter Natur" zu bedanken.

Stelle Wildblumen und Kräuter in kleine Vasen.
Nehme die gefüllten Vasen, Früchte, Eicheln und Federn und gehe hinaus in Deinen Garten.
Schmücke Deinen Garten mit diesen Dingen.
Stelle kleine Kerzen (grün und gold) in Gläser und Stelle auch diese in den Garten.

Bereite ein Festmahl zu und feiere dann in Deinem Garten.


Lade Freunde zu einem üppigen Erntemahl ein.

Beobachte die Sonnenuntergänge.

Mache einen Vollmondspaziergang.

Schreibe einen Brief: "Was wollte ich im vergangenen Sommer machen? - Was habe ich nicht geschafft?"

Schreibe Deine "schlechten" Angewohnheiten auf einen Zettel und verbrenne ihn in einem kleinem Ritual.
So wirst Du sie leichter loslassen können.

Teile Deine Ernte mit anderen Menschen. (Freunde, Nachbarn aber auch "die Tafel" oder als Futter für Zootiere.)

Führe eine Kur durch.
Diese Zeit ist geschaffen dafür.

Kümmere Dich mal wieder um Deinen Rücken.
Er mußte viel "er"tragen in der letzten Zeit.
Massagen, Gymnastik aber auch Tanz erfreuen ihn.

Schenke Dir ein Tigerauge.

Bringe den Pflanzen ein "Milchopfer"
Sie gaben Dir so viel.

Harke das Laub zusammen und schaffe kleine Nischen für die Tiere, die Deinen Garten als ihre Heimat sehen.

Decke die Rosen ab, damit sie in der folgenden Zeit für Dich erblühen können.

Setze die Frühlingszwiebeln in den Garten und mulche die winterharten Beete.

Stelle eine Herbstgirlande oder eine Herbstcollage her.

Bastle doch mal ein Trockengesteck.
Es wird Dein Heim verschönern, wenn die Blumen in Deinem Garten längst verschwunden sind.

Nun ist es Zeit für den ersten Bratapfel.

Weihnachtseinkaufsliste anfertigen.

Freue Dich auf die Oktober-Freuden und bereite sie vor.

(Hilfe für Deinen Rücken kannst Du hier finden.)

zum Inhaltsverzeichnis  zu den Oktoberber-Freuden