Kräuter, Blumen, Stauden, Gemüse...

Home Inhalt

Waldmeister
(Galium Odoratum)
Volksname: Gliederkraut, Herzfreund, Leberkraut, Maiblume, Waldtee


Pflanzenbeschreibung:
Der Waldmeister ist eine zarte Pflanze, die etwa 10 - 25 cm hoch wird.

Er hat einen kriechenden dünnen Wurzelstock.

Am Wurzelstock entlang wachsen zahlreiche vierkantige, aufrechtstehende Stengel.
Sie tragen etwas rauhe, kurze Blätter.

Die weißen Blüten sind sternenförmig und klein. Sie stehen in einer lockeren Trugdolde.

Blütezeit:
Mai bis Juni

Sammelzeit:
Der Waldmeister muß zur Blütezeit gesammelt werden.

Man schneidet das Kraut kurz über dem Boden ab, bündelt es und hängt es danach zum Trocknen auf.

Standort/Vorkommen:
Mit Vorliebe wächst der Waldmeister in schattigen Buchenwäldern.

Heilwirkung:
Die verschiedenen Volksnamen sagen schon einiges über die Heilkräfte dieser Pflanze aus.

Bei Leber-, Magen- und Darmproblemen bringt er Linderung.

Älter Menschen nutzen den Waldmeister oft als Schlafmittel.

Die "berühmte" Waldmeister-Bowle ist nicht nur ein Genußmittel, sondern sie stärkt auch das Herz.

Auch hilft Waldmeister bei Menstruationsbeschwerden und Migräne.

Nebenwirkungen:
Eine Überdosierung kann Kopfschmerzen zur Folge haben!!!