* E hrlich
* I ndividuell
* R outiniert
* A ufgeschlossen
>>> zur Startseite >>>

Ausbildungen im Gesundheitsbereich:
1990 - Orientalischer Tanz / Bauchtanz
1994 - Fußreflexzonenmassage
1998 bis 2000 Ausbildung zur Gesundheitsberaterin und Gesundheitstrainerin
2002 Ausbildung zur Dorn-Therapeutin und Breuß-Masseurin

Sonstiges: Seit 1998 besuche ich regelmäßig zahlreiche Weiterbildungsangebote:
(z. B.: "Tanzen im Sitzen", "Rückengerechtes Üben in Bewegungskursen", "Der Kräutergarten", "Frauengesundheit", "Homöopathische Hausapotheke", "Einführung in die Aromatherapie", "Einführung in die Klopfakupressur", "Taping", "Yoga im Sitzen - Stuhlyoga", "Facial Walk", Trancereisen, Hypnose, "Einführung in das Betreuungsrecht" ...
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich zudem mit den Ostseeheilsteinen, der Signaturenlehre und unterschiedlichen schamanischen Themen.)


Ausbildungsschwerpunkte – Gesundheitsberater
- psychische Konzepte von Gesundheit und Krankheit
- soziale und psychische Faktoren der Nahrung
- moderne Konzepte der Gesundheitspsychologie
- Gestaltung von Beratungsgesprächen
- psychologische Elemente in der Gesundheitsförderung
- Modelle der Gesundheitsbildung
- Rolle des Körpers/körperorientierte Methoden in der Gesundheitsbildung
- Geschichte der Medizin
- Gesundheitspolitik
- Gesundheitspolitik – Ernährung
- Institutionen der Gesundheitsbildung und -Beratung
- Gesundheitsverständnis – Gesundheitsförderung
- Grenzen therapeutischer Möglichkeiten
- Umgang mit Tod und Sterben

- allgemeine Anatomie und Pathologie
- Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
- Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates
- Rheumatische Erkrankungen
- Atem und Körper
- Allergien und Asthma
- Histologie und Zystologie
- Haut, Zellen
- Geschwulste
- Krebsarten und der Umgang damit

- Anatomie und Physiologie des Verdauungssystems
- ernährungsabhängige Erkrankungen

- verschiedene Methoden der Bewegung, Entspannung und des Körpererlebens
- Autogenes Training
- Yoga
- LunaYoga
- Feldenkrais
- Eutonie
- Progressive Muskelentspannung
- Meditation
- Qi Gong
Praxiswerkstatt Gesundheitsberatung
Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Körpertechniken
alternative Medizin
- traditionelle Chinesische Medizin
- Homöopathie
Ernährung und Ökologie
Ernährungsformen
Nahrungsbestandteile/Warenkunde und Kochkurs


Thema der schriftlichen Abschlussprüfung:
"Glücklose Schwangerschaft - Wege durch die Trauer nach dem Tod des Babys"
Ausbildungsweg

Um als Gesundheitsberater/in tätig zu sein, wird in der Regel eine einschlägige Fortbildung im Bereich Gesundheits- oder Ernährungsberatung erwartet.
Je nach konkreter Arbeitsaufgabe ist die Tätigkeit jedoch auch geeignet für Krankenschwestern/-pfleger, Arzthelfer/innen, MTAs oder andere Beschäftigte aus Gesundheits-, sozialen oder beratenden Berufen.

Die Ausbildung zur/m Gesundheitsberater/in ist gesetzlich nicht geregelt!
Grundsätzlich kann sich also jede Person mit diesem "Titel" schmücken.

Ich habe eine zweijährige nebenberufliche Ausbildung erhalten.
Mir wurde allerdings schon mehrfach mitgeteilt, dass es "Gesundheitsberater" gibt, die diese Ausbildung an einem Wochenende absolviert haben.

Fragen Sie also nach, bevor Sie sich Ihre Gesundheitsberaterin aussuchen.

Aus rechtlicher Sicht ist die Tätigkeit in der Gesundheitsberatung abzugrenzen von Tätigkeiten im Bereich der Heilkunde.

Die Behandlung von Krankheiten ist ihnen aufgrund der Regelung des Heilpraktikergesetzes nicht gestattet.


Die nebenstehenden Ausbildungsschwerpunkte variieren je nach Ausbildungsinstitut.


>>> meine wichtigsten Zeugnisse

Weitere Informationen über mich, meine Ausbildungen und über die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Institutionen der Gesundheitsbildung sind >>> hier zu finden. <<<