HomeShaman n - ElementelehreInhaltB6

Pantothensäure
(Vitamin B3)
Eigenschaften:
wasserlöslich
Es wird angenommen, dass Folsäure die Assimilation (Umwandlung/Umsetzung) von Pantothensäure unterstützt.

benötigen wir für:
Pantothensäure spielt bei allen wichtigen Körperfunktionen ein große Rolle.
Es ist das Schönheits- und Schlankheits-Vitamin, denn es dient dem Abbau von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen.
Pantothensäure wird für die Hormonbildung, sie Haut, die Schleimhäute und für die Haare benötigt.
Es stimuliert die Nebennieren und erhöht die Produktion von Kortison und anderen Nebennierenhormonen.
Es ist ein Antistressvitamin.
Pantothensäure ist gut für die Leber- und Darmfunktion und das Gewebewachstum.
Es wirkt vorzeitiger Hautalterung entgegen

bei Mangel:
Gelenkschmerzen, Muskelschwäche, Muskelkrämpfe, Krämpfe in Armen und Beinen.
Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen, Reizbarkeit, Lernschwäche, Schwindelanfälle.
Pigmentstörungen, entzündliche Hautveränderungen, trockene Haut und trockenes Haar, Haarausfall, vorzeitig ergrautes Haar.
Schmerzen/Brennen in Zehen und Fußsohlen, Infektanfälligkeit, Nebenniereninsuffizienz, niedriger Blutzucker, niedriger Blutdruck, Gewichtsabnahme, Verstopfung.
(Pantothensäuremangel wird für eine Ursache für Allergien und Asthma gehalten.)

enthalten in:
Hefe, Vollkornprodukte, Weizenkeime, Kleie,Geleé royal, grünes Gemüse und Blattgemüse, Hülsenfrüchte, Erbsen, Bohnen, Melasse, Erdnüsse, Eier, Pilze, Milch, Käse
Außerdem in Leber und Nieren, die aber wegen ihres hohen Schadstoffgehaltes (u. a. Kadmium und Cäsium) nicht zu häufig gegessen werden dürfen.

Kräuter/Beeren:
Walnuß


empfohlene Tagesdosis:
6-12 mg
- was etwa 300 Gramm Champignons entspricht.

Schädigungen durch Überversorgung sind nicht bekannt.