Startseite *  Shaman n - Elementelehre *  Erde *  Wasser *  Luft

(Es folgen: Informationen, meine feurigen Methoden, feurige Links und Rezepturen!)

Das Feuer steht für Wärme, Leidenschaft, Freude.
Es spendet Licht, Wärme und es reinigt.

Feuer steht aber auch für Zerstörung und Hass.


Bei dieser alten Lehre wird jedes Wesen einem Charakter zugeordnet.

Feuer -> Choleriker (Chole) -> Galle

In unserem Körper ist das Feuer-Element zuständig für unseren Wärmehaushalt, für das Blut, den Blutkreislauf und die Tätigkeit unserer Muskeln.

Es wird dem Herz, dem Kehlkopf und der Muskulatur zugeordnet.


Das feurige Denken ist sehr sprunghatf, kühn und egozentrisch. Es ist aber auch zielgerichtet.

Ist zu wenig Feuer da, gibt es zu wenig Licht. Ohne Licht erscheint die Welt grau und farblos.
Der Mensch wird antriebslos und oft sogar depressiv. Er verliert das Ziel aus den Augen. - Es wird ihm egal.

Ist zu viel Feuer da, so wird man zornig, aufbrausend, cholerisch, rechthaberisch, laut und dominant.

Menschen mit gut entwickeltem Feuerelement sind im Gleichgewicht. Sie sind vital und lebenslustig. In dem, was sie tun, finden sie Erfüllung, Ihre Ausstrahlung ist positiv und sie stecken sogar andere Menschen mit ihrer Lebensfreude an.


Im Netz findet man unterschiedliche Zuordnungstabellen für die Elementelehre. Für mich sind folgende Zuordnungen stimmig:

Feuer
Himmelsrichtung: Süden
Jahreszeit: Sommer
Tageszeit: Mittag
Lebenszeit: Jugend
Person: Vater
Thema: Transformation und Energie

Das Feuer wurde früher durch Feuergeister, Drachen und Salamander personifiziert.

Feurige Fragen:
"Wofür brennst Du innerlich? - Für welchen Lebensweg kannst Du Dich begeistern und was kannst Du dafür tun, um ihn gehen zu können?"
"Was brennt Dich aus? - Was möchtest Du nicht mehr tun und von was willst Du Dich trennen, indem Du es dem Feuer übergibst?"
Meine feurigen Methoden:
Heilkerzenarbeit
Bauchtanz -> Shimmy
Salbei-
Informationen und Rezepte
siehe auch
Angebote
und
Neu

weitere feurige Links -
! Nicht nur für Kinder !

Das Sonnensystem

um die Ecke leuchten
*

Salbei-Deo

200 ml Wasser zum Kochen bringen und damit 2 TL Salbeiblätter übergießen.
10 Min. ziehen lassen und dann abseihen.
Mit 2 EL Apfelessig vermischen. - Gut schütteln!
Alles in eine Sprühflasche geben - FERTIG!

(Das Deo reguliert die Schweißbildung.)

Um die Schweißbildung zusätzlich zu regulieren, kann man noch tägl. 1 Tasse Salbeitee trinken über einen Zeitraum von etwa eine Woche.

(Stillende aufgepaßt!!! Salbei läßt die Milch versiegen!)


Zitrus-Deo

Je 1/4 Tasse Wasser und Wodka in ein verschließbares Glas geben.
4 Tropfen Bergamotteöl hinzufügen und etwa 1 EL geriebene Zitronenschale beigeben.
Das Glas schließen, gut schütteln und etwa 21 Stunden ziehen lassen. Danach abseihen und in eine Pump-Sprayflasche füllen.


Wenn man leicht schwitzt und man hat eine wichtige Verabredung, bei der man nicht schon vorher Flecke unter den Achseln haben möchte, dann hilft

Großmutters Trick:
Man legt je einen Stofflappen in die Achselhöhlen, die man dann schnell und diskret auf dem WC entfernt.

Die Moddels nehmen übrigens die superdünnen und kleinen Slipeinlagen. - Vorteil: Die Slipeinlagen können mit dem Klebestreifen sehr gut an der Kleidung (Bereich Achselhöhle) befestigt werden.